Uhambo LoMculi - The journey of a singer

AKKUart Café - "Uhambo LoMculi - The journey of a singer"

AKKU Eigenproduktion – Filmpräsentation
mit Dumisani „Ramadu“ Moyo

Die Geschichte beginnt im Mzilikazi Township von Bulawayo - der zweitgrößten Stadt im Südwesten von Zimbabwe – der Heimat vieler Spitzensportler und des Sängers „Ramadu“ Dumisani Moyo. 

Er durchlebte den Alltag vieler afrikanischer Kinder und Jugendlicher, der geprägt ist von Hunger und ständigem Überlebenskampf. Früh zeigte sich das außergewöhnliche musikalische Talent des Jungen, das von seiner Familie liebevoll gefördert wurde. Konsequent entwickelte er seine Fähigkeiten als Sänger, Multi Instrumentalist und Tänzer und schaffte damit den Ausgangspunkt für eine internationale Karriere. 

Seit 10 Jahren lebt und arbeitet Ramadu in Österreich, als Musiker und interkultureller Vermittler, mit der Vision als Künstler die Zukunft seiner Heimat mitgestalten zu können. 

Im Dezember 2007 besuchte er erneut sein Heimatland, seine Freunde und seine Familie. Mit dabei im Reisegepäck ein kleines Tonstudio und eine Videokamera, um damit seine Reise zu seinen musikalischen Wurzeln zu dokumentieren. 
Eine schwierige Aufgabe in einem Land, in dem der greise Präsident nicht nur den Weißen, sondern auch fast allen Zimbabwern den Krieg erklärt hat – weil sie sich nach mehr als zwanzig Jahren Diktatur, Vernichtung und Ausbeutung nach Freiheit sehnen. 

Good luck Ramadu! Good luck Zimbabwe!

Datum: 
Sonntag, 20. April 2008 - 19:00
Eintritt: 
10 / 8 / 6