Manfred Rebhandl: „Töpfern auf Kreta“ Trash-Krimi-Lesung

töpfern auf kreta

(Humoroffensive Steyr – Mordsspaß im Gemeindebau)

Seinen 50. Geburtstag musste Rock Rockenschaub allein feiern. Alle seine Kumpels hatten darauf vergessen. Nun – am Tag danach – wacht der Superschnüffler in der Ausnüchterungszelle wieder auf. Guttmann, der Bulle, holt ihn aus der Zwangsabsteige heraus, schenkt ihm nachträglich ein Hawaiihemd – und schon geht es reichlich unausgeschlafen auf zum nächsten Fall. An einer Bushaltestelle ist eine in eine Umzugstasche verpackte Frauenleiche gefunden worden. Die zusammengefaltete Tote nimmt die „Schlafstellung des Yogi“ ein. Auch ein paar schmutzige Männerunterhosen tauchen aus der Tasche auf.

In seinem vierten Fall erleben wir Rock Rockenschaub in einer schweren Midlife-Crisis. Wobei der Superschnüffler auch seine weichen Seiten entdeckt. Kurz verliebt er sich in eine Buchhändlerin, die er eigentlich mit einem Freund verkuppeln soll …

„Töpfern auf Kreta“ ist soeben im Czernin Verlag erschienen. Wenige Tage nach der offiziellen Präsentation im Wiener Rabenhoftheater kommt Autor Manfred Rebhandl damit nach Steyr – um dem „Humoroffensive“-Festival einen trash-literarischen Stempel aufzudrücken. Nicht jugendfrei und sehr amüsant!

Manfred Rebhandl ist in Windischgarsten aufgewachsen. Heute lebt und arbeitet er in Wien. „Das Schwert des Ostens“, Rebhandls erster Rockenschaub-Roman, wurde 2012 als beste Krimi-Neuerscheinung mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet.

Tickets: Tel. 0664/73115620

Datum: 
Dienstag, 29. September 2015 - 20:00 - 22:00
Eintritt: 
9 / 8 / 6