Sabine M. Gruber & Die Chorreichen 17: „Chorprobe“ mit Chor (Festival Buch & Bühne)

buchcover

Cindy singt für ihr Leben gern. Als sie in den berühmten Chorus aufgenommen wird, erfüllt sich ein Traum. Doch drinnen ist es ganz anders, als es von draußen aussieht. Der egomanische Wolfgang G. Hochreither regiert den Chorus mit Willkür, Zuckerbrot und Peitsche. Wird Cindy seinen erotischen Avancen erliegen? Zum Glück gibt es Emil.

In ihrem virtuos erzählten Roman enthüllt Sabine M. Gruber Mechanismen der Macht und kontrapunktiert sie mit der Magie der (Chor-)Musik – und der großen Liebe.

Sabine M. Gruber, geboren in Linz, ist in Sierning aufgewachsen. Die Matura schloss sie am BG Ster Werndlpark ab. Ihr erster Roman, „Der Schmetterlingsfänger“, erschien 1999 im Steyrer Oerindur Verlag. Bis 2012 war Gruber als Sängerin im Arnold Schönberg Chor Wien aktiv.

Es liest die Autorin. Es singen Die Chorreichen 17.

Der Roman „Chorprobe“ ist im Picus Verlag erschienen.

Datum: 
Freitag, 24. April 2015 - 20:00 - 22:30
Eintritt: 
12 / 10