Herbert Pauli / Trio akk:zent Made in Steyr: Folge 8

Herbert Pauli / Trio akk:zent

Als er, Herbert Pauli, dereinst selbst gedrehte Super 8-Filme mit Permanent-Marker und Nadel nachbearbeitete und so laufende Kunstbilder schuf, war er, Paul Schuberth, noch gar nicht auf der Welt.
Als er, Schuberth, voriges Jahr den 1. Preis des Akkordeonwettbewerbs des VAMÖ in Wien, Kategorie U18, gewann, hatte er, Pauli, seine alten Filme fast schon vergessen.
Im Rahmen der Reihe „made in Steyr“  teilen sich die beiden nun eine Bühne.
Pauli, der in St. Peter/Au als Volkschullehrer tätig ist, zeigt seine alten Filme, wovon die  meisten musikalisch untermalt sind, darunter auch sein Marsch durch die Steyrer Berggasse.

Schuberth, der das Steyrer Gymnasium Werndlpark besucht, tritt mit seinem neuen Projekt, dem Trio akk:zent auf. Neben Schuberth gehören dem Trio der Wiener Akkordeon-Student Johannes Münzer und die Saxophonistin Victoria Pfeil an. Pfeil ist so wie Schuberth 17 erst Jahre alt und in Dietach zu Hause.

akk:zent gibt Eigenkompositionen zum Besten, die im Bereich der Worldmusic anzusiedeln sind. Aber auch Transkriptionen aus der klassischen Musik stehen auf dem Programm.

Herbert Pauli ist seit vielen Jahren schon als Schriftsteller erfolgreich. Er veranstaltet darüber hinaus in St. Peter die Reihe „Literatur im Schloss“.

Ob auch ein, zwei seiner Texte an diesem Abend zum Vortrag kommen, bleibt ein bis dahin vorweihnachtliches Geheimnis.

 

Datum: 
Samstag, 17. Dezember 2011 - 20:00 - 22:00
Eintritt: 
11 / 10 / 8