Christoph Bochdansky: „Rapunzel“

Figurentheater für Kinder ab 4

Es lebten einmal eine Frau und ein Mann.
Und sie lebten glücklich.

Doch eines Tages,
da wollte die Frau unbedingt Rapunzeln
aus dem Garten der Zauberin,
weil sie ihr gar so gut schmeckten.
Also schlich der Mann in den Garten und
pflückte ein paar von den schmackhaften Pflanzen.
Seine Frau aber wollte mehr.
Als er wieder in den Garten schlich,
trat ihm aber die Zauberin gegenüber.
Sie ließ ihm zwar die Rapunzeln,
die er gepflückt hatte,
verlangte aber von ihm die Tochter,
die seine Frau bald zur Welt bringen würde …

Christoph Bochdansky erzählt in seinem Stück
das bekannte Grimm’sche Märchen exakt so nach,
wie es geschrieben wurde.

Das ist unbeschreiblich bezaubernd.
Nicht zuletzt ist das deswegen so,
weil es in Rapunzel um vor allem eines geht:
um die Liebe.
Hier findet sie sich in einem hohen Turm,
der weder Türe noch Treppe hat.
Hörbar wird sie im Satz
„Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter“.

Spiel: Christoph Bochdansky
Regie: Hubertus Zorell
Musik: Hans Zinkel

Datum: 
Sonntag, 26. September 2010 - 15:00
Eintritt: 
8 / 7