Jiddu Krishnamurti – „Anders Leben“

Krishnamurti

Texte & Musikperformance mit Helmut Schönleitner & AKKUart Band

Jiddu Krishnamurti wurde am l2. Mai l895 in Mandanapalle, Südindien geboren und starb am 17. Februar 1986 in Ojai / Kalifornien. Er war ein weltbekannter Redner und Autor, dessen Wirken auch nach seinem Tod in zahlreichen Büchern und Anhängern fortlebt.

Als er 14 Jahre alt war, begannen führende Persönlichkeiten der Theosophischen Gesellschaft sich seiner besonders anzunehmen. Sie betrachteten ihn als den von ihnen verkündeten kommenden „Weltlehrer.“ Schon mit 15 Jahren machte man ihn zum Oberhaupt des weltumspannenden theosophischen Ordens «Star of the East» den er allerdings 1929 wieder auflöste. Für den Rest seines Lebens widersetzte er sich dem Guru-Status, den andere ihm aufdrängen wollten. Er bereiste unermüdlich viele Teile der Welt und inspirierte mit seinen Gedanken und Aussagen unzählige Menschen aus allen sozialen Schichten.

Der Kern seiner Lehre war die Erkenntnis, dass die Gesellschaft nur grundlegend verändert werden kann, wenn das Bewusstsein des Einzelnen transformiert wird. Er lehrte, dass die Menschheit die Umwelt, in der sie lebt, selbst kreiert hat, und dass nur die Transformation der menschlichen Psyche die Gewalt und das Leiden, die seit Jahrtausenden in der Welt herrschen, beenden könne. Er betonte in seinen Reden immer wieder die Notwendigkeit der Selbsterkenntnis und das Verstehen der einengenden, trennenden Einflüsse von kulturellen, religiösen und nationalistischen Prägungen und Konditionierungen. Sein Ziel war, die Menschen psychologisch zu befreien, damit sie in Harmonie mit sich selber, mit der Natur und mit den andern leben können.

„Das Leben ist ein Versuch, die kreative Intelligenz im Menschen freizusetzen.
Das Wecken der kreativen Intelligenz ist die einzige positive Hilfe, die ich geben kann.
Wenn der menschliche Geist sich seiner Begrenztheit bewusst wird und sich durch sein eigenes Handeln daraus befreit, dann weckt das die kreative Intelligenz.
Nur dies wird Menschlichkeit, Gleichgewicht und tiefe Erfüllung bringen.“

„Anders Leben“ ist eine musikalische Meditation, bei der durch die universelle Sprache von Musik und ihrer Verbindung mit Texten und Videosequenzen die von Jiddu Krishnamurti geprägte „kreative Intelligenz“ auf eindrucksvolle Art für das Publikum fühlbar und erlebbar gemacht wird.

Die Musik zu dieser einzigartigen Performance stammt von Helmut Schönleitner und einer hochkarätigen, international besetzen AKKUart Band. Neben der kolumbianischen Ausnahme - Flötistin Catalina Moralez ist der slowenische Meisterpercussionist Nino Mureškič Teil des Kollektivs.

Datum: 
Donnerstag, 30. April 2009 - 20:00
Eintritt: 
12 / 10 / 8