Natascha Gundacker & Joachim Berger: „Ein Baum geht durch den Wald“

Figuren- und Objekttheater mit Musik für Leute von 4 bis 104

Im Wald, wo du ihn vor lauter Bäumen
oft gar nicht mehr siehst,
da kann man allerhand erleben.
Den beiden Waldarbeitern geht es
jedenfalls so.

Sie sehen zum Beispiel,
wie ein Apfel nicht weit vom Stamm fällt.
Dann bleibt ein Apfelputz liegen,
das sehen sie aber nicht.

Und dann kommt Ewald.

Ewald ist ein junger Apfelbaum,
der noch keine Wurzeln schlagen will.
Im Gegenteil: Er will Purzelbäume schlagen.
„Na geh!“, hört man ihn deswegen bald schon rufen,
weil nicht alles gleich so geht, wie er will.

Weil es aber aus dem Wald meist so herausschallt,
wie man hineinruft, hört Ewald gleich ein „Geh!“
Und schon geht er tatsächlich.
In der Baumschule begegnet er Waldemar und Waldtraut,
er stolpert über Hofrat Morsch
und tanzt einen richtigen Waldzer.

Und während Ewald so seine Seele baumeln lässt,
findet er auch seinen Platz.
Und da bleibt Ewald wie angewurzelt stehen …

Natascha Gundacker und Joachim Berger
präsentieren ihre humorvolle Baum- und Waldgeschichte
mit Figuren, Objekten aus dem Alltag, Rindenholz
und Holzinstrumenten.

Ende September sind sie damit beim Kindertheaterfestival „szene bunte wähne“ zu Gast
und gleich darauf im AKKU.

Datum: 
Sonntag, 12. Oktober 2008 - 15:00
Eintritt: 
7 / 8