Evelyn Grill "Schöne Künste"

Nebelige und trübe Herbstabende - genau die richtige Atmosphäre für unsere ironisch - lustvoll und spannungsgeladene Krimireihe. AKKUcrimeLine - das bedeutet auch die Präsentation der großartigen SchriftstellerInnen, die mit ihren Geschichten das heimische Krimigenre beleben und bereichern.

„Schöne Künste“ ist 2007 im Verlag LangenMüller erschienen:
Viktor Escher sitzt beim Frühstück als ihn die Nachricht vom Mord an seinem Schwager, dem Museumsleiter Carlo Morwitz, erreicht. Der exzentrische Morwitz war zu Lebzeiten überaus launisch und verachtend im Umgang mit Menschen, die er benutzte oder fallen ließ, wie es ihm beliebte. Überdies polarisierte er mit seinem ganz speziellen Kunstbegriff seit geraumer Zeit die Öffentlichkeit und sorgte auch mit seinem Privatleben für mancherlei Getuschel... .

Ein schauerlicher Mord in den Hallen der Kunst. Das Grauen lauert hinter der Fassade der Unschuld.

Die in Garsten bei Steyr geborene Autorin Evelyn Grill, lebt als freie Schriftstellerin in Freiburg im Breisgau (D). Vielfache Preise und Auszeichnungen für ihre Bücher: „Winterquartier“, "Wilma“, „Hinüber“, „Ins Ohr“,  „Vanitas oder Hofstätters Begierden“.

Im Anschluss an das Programm besteht die Möglichkeit, sich am Büchertisch mit Lektüre zu versorgen und mit der Autorin ins Gespräch zu kommen.

Auch an diesem Abend werden dem Publikum und der Autorin die tolle Live-Musik und die fulminante Bühnendekoration nicht vorenthalten.

AKKUartMusic mit Catalina Morales (flute), Helmut Schönleitner (bassguitar)

Pressestimmen: „Evelyn Grill unterhält uns nicht nur mit einer klug dosierten Mischung aus Sex and Crime, sondern auch mit einer feinsinnigen Satire auf die Kunstszene“. (OÖ Nachrichten)
„ ... Doch ist „Schöne Künste“ nicht nur eine Auseinandersetzung mit den Trivialitäten zeitgenössischer Museumskultur. Vielmehr geht es um die gar nicht schöne Kunst, sich die Mitmenschen dienstbar zu machen, die eigenen Neurosen stilbildend werden zu lassen und seinen Leidenschaften mit kalter Berechnung zu frönen.“ (Süddeutsche Zeitung)

In Zusammenarbeit mit der öffentlichen Bibliothek der Pfarre Garsten

Datum: 
Freitag, 24. Oktober 2008 - 20:00
Eintritt: 
10 / 8 / 6